bAV
für den Bau

Tarifliche Zusatzrente Baugewerbe (TZR)

Das BAVcompact-Team hat sich seit vielen Jahren auf das Baugewerbe spezialisiert.

Die Umsetzung der tariflichen Zusatzrente im Baugewerbe (TV TZR) ist mit besonderen Herausforderungen verbunden. Die BAVcompact hat hier ein spezielles und bewährtes Beratungssystem entwickelt. Durch dieses System werden auch die gewerblichen Mitarbeiter erreicht. Unser Erfolg spiegelt sich in den vielen Bau-Referenzen und durch eine hohe Teilnahmequote an der tariflichen Zusatzrente wieder. Des Weiteren schaffen wir, mit unserem auf Baulohn spezialisierten Service-Center, eine maximale Entlastung in der Personalabteilung und Lohnbuchhaltung.

Wir sorgen für einen optimalen Ablauf

Die Einführung der tariflichen Zusatzrente erfolgt durch unser bewährtes System ohne den Betriebsablauf nennenswert zu stören und gibt Ihnen die Gewissheit, dass die TZR vollständig in Ihrem Betrieb installiert wird.

kontakt

TZR-Deckungskonzept für die Bauwirtschaft

Durchführungsweg:

Direktversicherung nach § 3 Nr. 63 EStG als Beitragsorientierte Leistungszusage nach § 1 Abs. 2 Nr. 1 u. 2 BetrAVG

Förderfähiger Rahmen:

4 % der BBG zur GRV West steuer- und sozialversicherungsfrei in 2019: 268 € mtl. unter Berücksichtigung der ZVK-Vorbelastung + weitere 4 % (268 €) der BBG nur steuerfrei steuerfrei gesamt 536 € ../. ggf. Beiträge nach § 40 b EStG

Spezial Bau-Quotentarif:

verbesserte Rentenkalkulation durch den Branchen-Geschlechtermix im Bau (80 % Männer : 20 % Frauen)

Tarifauswahl:

  • bis 50 Jahre Indexpartizipierte Rentenversicherung mit Garantieleistung
  • ab 51 Jahre Klassische Rentenversicherung mit Garantieverzinsung

Im Rentenalter:

lebenslange Rentenzahlung mit Kapital- oder Teilkapitalwahlrecht

Regelrentenbeginn:

  • 65 Jahre = bis 1963 und älter
  • 67 Jahre = ab 1964 und jünger

Flexibler Renteneintritt:

  • vor dem 67. Lj. jederzeit bei Bezug der gesetzl. Altersrente
  • Rentenbeginn kann auf Wunsch bis zu 7 Jahren verlängert werden

Bei Erwerbsunfähigkeit:

vorzeitige Verrentung des Deckungskapitals inkl. Überschüsse prämienfrei ohne Gesundheitsfragen

Im Todesfall:

  • vor Rentenbeginn = Beitragsrückgewähr inkl. Überschüsse
  • nach Rentenbeginn = 20 Jahre Rentengarantiezeit

Zuzahlungen:

2 x jährlich möglich (z.B. für Sondervergütungen, Überstunden, usw.), mind. 150 €

Beitragserhöhungen:

jederzeit (Sonderregelungen beachten)

Beitragsreduzierungen:

jederzeit

Beitragsfreistellungen:

jederzeit (z.B. Schlechtwetter, Krankengeldbezug) ab dem Erstbeitrag bis zu 36 Monate

Dynamik:

standardmäßig nicht vereinbart, optional möglich

Gesundheitsfragen:

generell keine

Leistungsanspruch:

Die Anwartschaft aus Entgeltumwandlung + Tarifzulage ist sofort unverfallbar

Portabilität:

  • Übertragung auf den Mitarbeiter bei Ausscheiden
  • Portierung/Übernahme von bestehenden Versorgungswerken bis 80.400 € Kapital möglich

Konzern/Organschaft:

Bedingungen und Vereinbarungen gelten auch für weitere Unternehmen, einfache Beitrittserklärung genügt

Auszug unserer Referenzen im Bauwesen